Caterer des Jahres 2017:  Mitmachen lohnt sich

Neue Nachrichten

Caterer des Jahres 2017

Mitmachen lohnt sich

Noch bis zum 31. August können Sie Ihre Bewerbung zum Caterer des Jahres 2017 einreichen. Nutzen Sie die Chance und machen Sie mit.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn wir geben auch in diesem Jahr keine Catering-Kategorien vor. Dieses Vorgehen hat sich in den vergangenen Jahren bewährt, weil es den Caterern Freiräume lässt und Bewerbungskonzepte zum Zug kommen, die sonst möglicherweise unter den Tisch fallen würden. Natürlich können, wie im jedem Jahr, Bewerber aus allen Catering-Bereichen mitmachen. Dazu zählen Business-, Care-, Schul- und Event-Catering genauso, wie Verkehr-, Sport-/Stadion- oder Hotel-Catering. Was alles auszeichnungswürdig ist, können Sie im Bewerbungsbogen nachlesen. Auf der Rückseite finden Sie die Wettbewerbs-Qualifikationen. Die Redaktion von Catering inside behält sich vor, anhand der Bewerbungen drei kreative und vor allem auch zeitgemäße Kategorien zu entwickeln und die Bewerbungen entsprechend zuzuordnen.

In jeder Kategorie wird es dann drei Nominierte geben. Erst am Tag der Verleihung kommt die unabhängige Jury zusammen, zu der u. a. Hans Jürgen Krone, Chefredakteur von Catering inside, Simon Kuhn von Kuhn & Partner (K&P), Klaus Häck von Hommequadrat und Vorjahressiegerin Jutta Kirberg von Kirberg Catering gehören. Auch die nominierten Caterer werden geladen, um noch offene Fragen der Jury zu beantworten und die Bewerbung kurz persönlich erläutern zu können.

Uns als Initiator des Preises „Caterer des Jahres“ ist es vor allem wichtig, das Innovationspotenzial und die Vielseitigkeit der Branche mit den Siegern und Nominierten darzustellen. Dazu gehört nicht nur die feierliche Prämierung am 10. Oktober in Köln, sondern auch die ausführliche Berichterstattung über Sieger und  Nominierten in Catering inside. Und natürlich auch das obligatorische, individuelle Video bei allen Nominierten, das nach der Veranstaltung zur freien Verwendung zur Verfügung gestellt wird.

Eine tolle Grundlage, um den Erfolg in den sozialen Medien zu verbreiten, wie es die Vorjahressieger und -nominierten bereits getan haben. So sind die Gewinner-Filme der vergangenen Jahre beispielsweise auf Youtube zu sehen. Vorjahressieger und Gastgeber in diesem Jahr, Kirberg Catering, bestätigt dies: „Wir haben den Gewinn des Awards in den sozialen Medien, wie Facebook, Instagram, Vimeo und über unseren Youtube-Kanal kommuniziert und hier reichlich positives Feedback erhalten“, erläutert Simone Lenz, Marketing-Leiterin bei Kirberg. Das Mitmachen habe  sich allemal gelohnt.

Dass das Unternehmen von der Auszeichnung überzeugt ist, wird auch dadurch deutlich, dass Kirberg in diesem Jahr, wie bereits zwei Jahre zuvor, den Preis unterstützt. Die Preisverleihung findet in der Kölner Flora statt, wo Kirberg exklusiver Gastronomiepartner ist. Die Gäste dürfen sich also auf einen tollen Abend in einer einzigartigen Location freuen. Einziger Wermutstropfen: Das Unternehmen kann sich als Event-Partner in diesem Jahr nicht bewerben.  

Hier geht es zum Bewerbungsbogen