Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche


Convenience-Produkte haben einen schlechten Ruf. Zu Recht? Nein! Doch es gibt Unterschiede.

Das Image von Convenience-Produkten ist lausig. Dabei sind mehr als 90 Prozent aller erhältlichen Lebensmittel vorab behandelt und zählen deshalb zu der Kategorie „Convenience“. Zudem ist die Qualität vieler Produkte in den vergangenen Jahren durch neue Techniken so gut geworden, dass sich Convenience und Kulinarik nicht mehr gegenseitig ausschließen. Stattdessen kann sich der Koch die routinierten Handgriffe sparen, um sich auf seine Kernkompetenzen zu fokussieren. Doch es gibt weitere Vorteile.
Konrad Geiger ist Experte für High Convenience. Er ist Koch und Küchenmeister, konzipierte ein Bio-Gourmet-Restaurant und baute es auf. Einige Jahre später begleitete er als selbstständiger Berater Unternehmen in vielfältigen Bio-Gastronomie und -Hotellerie-Projekten. Daraus entstand die Idee zur Firma Bio-Kontor 7 als Produktionsküche für Bio-High-Convenience, der er fünf Jahre als Geschäftsführer vorstand. Inzwischen ist Konrad Geiger Berater für die Gastronomie und Hotellerie und entwickelt Produkte für Firmen wie Herbaria Kräuterparadies, HPP, Bone Brox, Jarmino, Pichler, Löwenanteil und die Basen Bande.

 

Herr Geiger, welche Bedeutung messen Sie High Convenience für Gastronomie und Catering bei?
Eine immer größer werdende. Denn sie hat viele positive Eigenschaften: Sie kann Personalmangel kompensieren, Prozesse optimeren und Kalkulationssicherheit bieten. Aber nur, wenn die Qualität stimmt und die Produkte verlässlich sind. Dann kann sie die Arbeit in Profiküchen vereinfachen und letztlich die Basis für weitere Verfeinerungen in der Anwendung durch den Koch sein.

Was rechtfertigt den Einsatz von Convenience in Gastronomie, Catering und Gemeinschaftsverpflegung?
Lassen Sie mich den Begriff High Convenience mal an einem Beispiel definieren. Nehmen wir Gnocchi. Ökologisch angebaute Kartoffeln, Eier von freilaufenden Bio-Hühnern, Steinsalz und Bio-Mehl vom Urgetreide. Die Gnocchi werden in einer IFS-zertifizierten Manufaktur von Hand hergestellt, und zwar nach einem alten, traditionellen Rezept. Sie haben eine verlässliche und gleichbleibend hohe Qualität, einen super Geschmack ein Mindesthaltbarkeitsdatum von 40 Tagen. Sie sind etwas teurer, aber ihren Preis wert. Mal ehrlich: Welcher Betrieb in der Gemeinschaftsverpflegung kann ein paar hundert Kilo am Tag in dieser Qualität herstellen und dabei rentabel arbeiten?

Mal abgesehen von den Produkteigenschaften, welche Vorteile bieten vorgefertigte Produkte Ihrer Meinung nach? Sie sprachen vorhin von vielen positiven Eigenschaften.
Neben der gleichbleibenden Qualität und der Sicherheit in der Kalkulation ist es auch die Aufwandsentlastung für die Küchenmitarbeiter. In der Gemeinschaftsverpflegung können sich diese zum Beispiel im Front Cooking um die Gäste kümmern und so einen direkten Kontakt zu ihnen herstellen, was der Gästebindung dient.

Wie sollte der Einsatz von High Convenience in Catering, Gastronomie und GV gestaltet sein?
Sie sollte nicht grundsätzlich und ausschließlich eingesetzt werden. Die Betriebe sollen sich auf ihre USP´s konzentrieren und dies sehr gut umsetzen. Jedoch muss nicht alles in Eigenleistung produziert werden, gerade, wenn der Aufwand sehr hoch und unwirtschaftlich ist. Aber wenn zugekauft wird, müssen diese Produkte unbedingt den eigenen Qualitätsansprüchen gerecht werden!

Wie korreliert das Thema HC mit dem Anspruch der Köche an sich selbst, stets frisch und gesund kochen zu können?
Sie meinen das „Tüten aufreißen“… Ja, eher abfällige Begrifflichkeiten sind keine Seltenheit im Sprachgebrauch der Köche, die in Betrieben arbeiten, die ich beraten habe. Nach meinen Recherchen und Gesprächen mit den Mitarbeitern bietet sich aber oft das gleiche Bild: Überstunden, Überforderung, Personalmangel und unzufriedene Gäste durch wechselnde Qualität der Speisen. Wenn aber die Qualitätsansprüche definiert sind und die Köche sich mit der Qualität von High Convenience auseinander gesetzt haben, bleiben dann die Vorteile. Allerdings muss auch jeder Küchenverantwortliche offen dazu stehen.

Was ist bei der Entwicklung von High Convenience-Produkten zu beachten?
Im Endeffekt geht es um drei Themen: Auswahl der Rohstoffe, das Herstellungsverfahren und die Haltbarmachung. Kombiniert man diese drei Themen dem Bestmöglichen an Konsistenz, Farbe, Geschmack und Nährwerten, kann ein Produkt entstehen, das sich durchsetzen wird.

Wie sehen Sie die Zukunft von HC-Produkten? Wo wird der Schwerpunkt liegen?
Ich bin überzeugt, dass die Zukunft von High Convenience im Bereich vegetarisch/vegan liegen wird. Außerdem werden neue Haltbarmachungsmethoden wie z.B. High Pressure Processing (HPP) eine Rolle spielen. Auch Bio-Produkte werden sich stärker durchsetzen. High Convenience hat nichts mit Vollkonserven zu tun, es sind auch keine Produkte mit Haltbarkeitsdaten von zwei Jahren.

Was ist HPP?
Das ist die Kalt-Pasteurisation zur schonenden Inaktivierung von pathogenen Mikroorganismen. Die größten Vorteile dieses natürlichen Prozesses sind die Lebensmittelsicherheit und verlängerte Haltbarkeit der Produkte sowie der Erhalt der Nährwerte wie Vitamine und Mineralien. Eine mit dem HPP-Verfahren frisch hergestellte Guacamole hat ein MHD von 60 Tagen. Und wenn nach 60 Tagen die Verpackung geöffnet wird, sieht man das grüne Korianderblatt darin, das genau noch so schmeckt, als wäre die Guacamole gerade eben erst hergestellt worden. Das ist High Convenience der Zukunft.

Fotos: Shutterstock, Geiger

Die aktuelle CC inside

 


 

Abo

Mediadaten

Kontakt

Newsletter

Bleiben Sie informiert!

In Kürze startet unser Branchen-Newsletter!

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

CC inside Ausgabe 6

CCinside Titelbild

Erscheint am 6. September 2019
AZ-Schluss: 16. August 2019

  Kontakt

Caterer des Jahres 2019

Caterer des Jahres

Ausschreibung
Caterer des Jahres 2019!

  Jetzt bewerben!

Top Ausbilder des Jahres 2020

TopAusbilder Logo 2020weiss

Ausschreibung
Top Ausbilder des Jahres 2020!

  Jetzt bewerben!

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.