Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche

Cook & Chill, Cook & Freeze – diese Verpflegungssysteme tauchten vor ca. 25 Jahren erstmals auf. Heute sind sie aus vielen Küchen der Gemeinschaftsverpflegung nicht mehr wegzudenken – und mit ihnen die Schnellkühler/Schockfroster.

Kritiker bemängeln manchmal, dass man dann ja nur aufgewärmtes Essen anbietet oder vergleichen es direkt mit TK-Produkten aus der Industrie. Diese Sichtweise ist nicht nur überholt, sie ist auch falsch. Wer so argumentiert, hat den Grundgedanken nicht verstanden. Denn man muss sich von den einfachen Begrifflichkeiten trennen und das System dahinter sehen. Es geht um die zeitversetzte Speisenproduktion und ihre Vorteile. Optimierte Arbeitsabläufe und Personalplanungen, Kosten- und Qualitätsvorteile sowie die Einhaltung von Hygienebestimmungen sind Kernpunkte des Konzeptes. Zubereitet werden die Speisen in thermischen Geräten wie beispielsweise Heißluftdämpfern, danach werden die Speisen garheiß in Schnellkühler/Schockfroster gegeben, heruntergekühlt bzw. gefrostet. Gekühlte Speisen sind bei entsprechender Lagerung mehrere Tage haltbar, gefrostete Speisen bis zu sechs Monaten. Die Speisen können dann bedarfsgerecht regeneriert werden.
Kühl- und Tiefkühlschränke bzw. Kühl- und Tiefkühlhäuser sind für diese Vorgänge nicht geeignet, sie wären sogar hygienisch höchst bedenklich.
Stefan Wildberger ist Zentralküchenleiter im Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern. Er arbeitet seit Jahren mit Schnellkühlern/Schockfrostern von Irinox. Mit seinem Team versorgt er in normalen Zeiten täglich zwischen 1.500 und 1.800 Patienten, dazu kommen
120 Mahlzeiten in der Personalcafeteria sowie die Versorgung von ca. 100 Bewohnerinnen und Bewohnern im angeschlossenen Seniorenpflegeheim.
„Wir haben vier Standorte, an denen die Mahlzeiten gekühlt in Regenerierwagen angeliefert werden“, erzählt Stefan Wildberger. Von der zentralen Produktionsküche aus werden die Speisen durch die kücheneigene Logistik an die jeweiligen Standorte verteilt. Die Regenerierung erfolgt dann vor Ort durch Kontaktwärme. Die Schnellkühler/Schockfroster in der Produktionsküche des Westpfalz-Klinikums sind dabei direkt mit den Kühlhäusern verbunden. Dort werden die Speisen bis zur Verteilung zwischengelagert, somit ist die Geschlossenheit der Kühlkette gewährleistet. „Für die Speisenqualität sind Schnellkühler/Schockfroster ein großes Plus, denn die gegarten Lebensmittel werden schnellstens und schonend heruntergekühlt. Das macht sich in Farbe und Konsistenz bemerkbar, die Speisen sehen richtig appe-
titlich aus“, so Stefan Wildberger über die Vorteile dieses Vorgehens. Im Westpfalz-Klinikum werden hauptsächlich Sättigungsbeilagen und Gemüse in den Schnellkühlern verarbeitet, für Suppen, Soßen oder auch Gulasch sind Rückkühlkessel im Einsatz.
Max Klotzsche, Country Manager für Deutschland bei Irinox, verweist auf die größere Flexibilität in der zeitlichen Abfolge: „Garchargen können zusammengelegt und dann produziert werden, wenn Zeit dafür ist und wenn Personal zu Verfügung steht. Die Speisen werden in der benötigten Menge, kurz vor der Ausgabe regeneriert, der Rest bleibt in der Kühlung, und die Garfrische besteht über mehrere Tage.“

Für alles - Außer Salate

Irinox hat insgesamt drei verschiedene Serien von Schnellkühlern/Schockfrostern im Programm. 2020 erstmals vorgestellt und somit recht neu auf dem Markt ist die Serie Multifresh Next, die insgesamt sechs Modelle mit verschiedenen Konfigurationen umfasst. Die Konfiguration „Essenziell“ verfügt über die klassischen Funktionen eines Schnellkühlers/Schockfrosters, die Konfiguration „Exzellenz“ bietet darüber hinaus noch thermische Funktionen. „Die neuen Schnellkühler Multifresh Next arbeiten mit dem natürlichen Kältemittel R290, erreichen eine sehr hohe Leistung bei gleichzeitiger Reduzierung des Energieverbrauchs um bis zu 40 Prozent, und das bei minimalen umweltschädlichen Emissionen“, so Klotzsche. „Aufgrund des kleinen ökologischen Fußabdrucks der Geräte steht die Serie Multifresh Next auf der Liste der ,Green Technology‘ und wird mit bis zu 2.700 Euro Cashback-Prämie gefördert.“
„Bei mir sieht jedes Produkt den Schnellkühler/Schockfroster, außer Blattsalate“, antwortet Jan-Christian Gerke schmunzelnd auf die Frage der Einsatzmöglichkeiten bei einer zeitversetzten Produktion. Jan-Christian Gerke betreibt neben dem Restaurant Lüßmann’s Hof in Hambühren auch das Cateringunternehmen CBR-Catering. Als Caterer bedient er dabei seine Gäste sowohl inhouse als auch außer Haus, zudem bietet er Betriebscatering für regionale Unternehmen an.
Aktuell sind zwei Schnellkühler/Schockfroster der Serie Vintos von Cool Compact im Einsatz. „Wir produzieren bei den Betriebsrestaurants mit einem Vorlauf von fünf Tagen“, erklärt Gerke. „Die Speisen werden dann gekühlt transportiert und vor Ort bedarfsgerecht regeneriert, um die Standzeit in der Ausgabe gering zu halten. Eigens hergestellte Convenience-Produkte wie panierte Schnitzel oder marinierter Fisch zum Braten werden à la minute auf Grillplatten zubereitet.“ Die Vorteile des Systems liegen für Jan-Christian Gerke auf der Hand. Neben einer grundsätzlichen Personalersparnis steigt die Personalzufriedenheit durch die Stressreduzierung. Planbare Arbeitstage während der Produktion ergänzen sich mit planbarem Personaleinsatz an den Wochenenden und Feiertagen, da nicht alle Köche an solchen Tagen vor Ort sein müssen. Durch die eigene Herstellung von Convenience-Produkten in hoher Qualität kann man Alleinstellungsmerkmale beibehalten. „Wir nutzen dies neben den erwähnten Produkten z. B. auch bei Kuchen“, so Gerke.

Modelle in diversen Varianten

Andreas Lindauer, Geschäftsführer Vertrieb/Marketing bei Cool Compact, ergänzt noch einen weiteren Aspekt: „Auch bei den Kosten für den Waren-
einsatz können sich durch antizyklisches Einkaufen Vorteile ergeben. Schockgefrostet sind Zutaten über mehrere Monate haltbar.“ Die neuen Schnellkühler/Schockfroster Vintos und Vintos+ von Cool Compact sind zur Zeit in vier Größen erhältlich, wobei die Modelle der Serien Vintos+ zusätzlich über Funktionen wie NT-Garen, Auftauen, Warmhalten oder kombinierte Zyklen verfügen. Die Funktion „Smart Door Automatik“ bei den Modellen Vintos+ verschafft Cool Compact ein Alleinstellungsmerkmal. „Einen heißen GN-Behälter, den man aus dem Dämpfer entnommen hat, muss man nicht mehr zwischendurch abstellen. Durch einen Sensor im Fußbereich wird das Öffnen der Tür ausgelöst, und der Behälter kann bequem ins Gerät eingeschoben werden“, erläutert Lindauer. Eine weitere Besonderheit: Smart Level Control. Für jeden Einschub kann ein Zeitprogramm definiert werden; das bietet hohe Flexibilität, zum Beispiel bei rollierender Beschickung.
Die wohl größte Auswahl an Schnellkühlern/Schockfrostern gibt es bei Nordcap. Insgesamt hat Nordcap drei Linien diverser Hersteller im Programm. Marken wie Alpeninox by Nordcap, Schnellkühler/Schockfroster in allen Größen der Serien SKF oder Crio Chill, Geräte mit Rampe oder Cryogen-Schockfroster sind dabei genauso vertreten wie leistungsstarke Multifunktionsgeräte. Die Multifunktionsgeräte verfügen über zusätzliche thermische Funktionen. Dazu kommt die Cool Line, kompakte Schnellkühler für kleine Produktionsmengen. Seit Januar hat Nordcap sein Programm um die Industry-Line des Herstellers Nuovair erweitert. Die italienische Firma ist Spezialist für leistungsstarke und robuste Geräte, speziell für große Küchen und Lebensmittelproduktionen. „Elektronische Expansionsventile, SPS- Steuerung, große Verdampfer und Ventilatoren mit immensem Luftdurchsatz machen die Nuovair Schnellkühler zum Hochleistungsgerät für Küchen, die maximale Produktivität benötigen“, sagt Carsten Hülsmann, Produktmanager Schnellkühler/Schockfroster bei Nordcap. „Das Airplus-System sorgt für hohe Lebensmittelqualität bei gleichzeitig normgerechten Abkühlzeiten. Zudem sind alle Industry-Line-Schnellkühler für das natürliche Kältemittel R744 (CO2) verfügbar.“

Speisenqualität sichern

Petra Gobelius, Geschäftsführerin von Kinder-Cater aus Bergheim, hat vor Kurzem in zwei große Schnellkühler von Nuovair investiert. Das Unternehmen beliefert über 40 Einrichtungen und betreibt auch eine Schulmensa. Über 40 Mitarbeiter produzieren täglich ca. 6.000 Essen, liefern es aus oder arbeiten in der Mensa. Alle Essen werden im Cook-&-Chill-Verfahren produziert, der Großteil wird dann kalt ausausgeliefert und vor Ort regeneriert. „Einen Teil der Essen, ca. 1.500 Portionen, regenerieren wir aber selbst und bringen ihn dann warm zu den Kunden“, erzählt Petra Gobelius. Der Grund für die Arbeit mit Schnellkühlern/Schockfrostern liegt für sie auf der Hand, es geht um Speisenqualität: „Wir wollten die Warmhaltezeiten verringern. Um alles logistisch zu bewältigen, müssten wir schon um 8 Uhr morgens das Mittagessen ausliefern. Da ist die Zeit, bis es ausgegeben wird, viel zu lang.“ In Schulen werden auch oft unterschiedliche Ausgabezeiten für den Mittagstisch angeboten. Hier können die Schulen durch die dann zeitlich passende Regeneration durchgängig die gleiche Qualität zu jedem Zeitpunkt und für alle Schüler anbieten. Sollten unvorhergesehene Umstände eintreten, die zum Ausfall des üblichen Angebotes führen, können die gekühlten Speisen auch am Folgetag noch regeneriert und ausgegeben werden. „In solchen Fällen geht es um die Vermeidung von Abfall durch übrig gebliebene Gerichte. Gekühlte Speisen haben also zusätzlich auch einen Nachhaltigkeitsfaktor“, erklärt Petra Gobelius.

Aufklärung im Vorfeld wichtig

Wenn man sich auf die zeitversetzte Speisenzubereitung einlässt, muss man systemisch denken und das große Ganze betrachten. Die Hersteller haben das erkannt und bieten Beratungen hierzu an. „Die Dienstleistung rund um das Thema ist das A und O“, ist Andreas Lindauer überzeugt. „Das System der zeitversetzten Speisenzubereitung erfordert viel Aufklärung im Vorfeld.
Nach dem Kauf werden die Kunden durch ausführliche Einweisungen durch geschulte Anwendungsberater betreut. Bei Nordcap stehen die Produktmanager allen Kunden für Fragen zum Thema zur Verfügung. „Für die verschiedenen Geräteserien findet man weitergehende Informationen und Einweisungsvideos in unserer Mediathek“, erklärt Carsten Hülsmann und ergänzt: „So kann der Nutzer zu jeder Zeit alle notwendigen Informationen abrufen und vor allem ganz in Ruhe die Vorteile der neuen Technik nach und nach entdecken.“ Bei den Nuovair-Industry-Line-Schnellkühlern steht die persönliche Betreuung vom Projektstart bis zur Übergabe an den Kunden im Fokus. Auch Max Klotzsche weist auf die langjährige Erfahrung von Irinox beim Thema Cook & Chill hin; geschulte Mitarbeiter geben ihr Wissen an die Kunden weiter. Diese bekommen bei Interesse kosten-
lose, individuelle Beratungen sowie Unterstützung bei der Küchenplanung, um die beste Lösung zu definieren. „Im Aftersales greifen wir auf das Know-how unserer Servicepartner zurück, um Ausfallzeiten so kurz wie möglich zu halten“, fügt er hinzu.

Foto: Cool Compact

Anzeige

Euro-Toques

Die aktuelle CC inside

 

CC inside 4 2020 Titel 

Abo

E-Paper

Mediadaten

Themenvorschau

CC inside Ausgabe 7/2021

CCinside Titelbild2020

AS: 20. September 2021
ET: 15. Oktober 2021

  Kontakt

Top Ausbilder des Jahres 2021

TopAusbilder Logo 2020weiss

  Die Gewinner

Cooking Award 2021

TopAusbilder Logo 2020weiss

  Ihre Favoriten!

Caterer des Jahres 2020

 

Caterer des Jahres 

  Die Gewinner

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.