Catering Inside - das Fachmagazin für die Branche

 

Zweifelsohne: Portionsverpackungen bieten Vorteile. Aber es gibt auch die ökologische Komponente: Einerseits viel Verpackung mit wenig Inhalt, andererseits können die kleinen Verpackungen sogar der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken.

Wie viel Hygiene lässt Ökologie zu? Die Darbietung von Lebensmitteln am Frühstücksbüfett in der Betriebskantine oder im Care-Catering lässt sich sowohl aus hygienischen als auch ökologischen Perspektiven betrachten. Beide Sichtweisen beinhalten Vor- und Nachteile. Eine allgemein gültige Regel lässt sich hier nur schwer festlegen.
Ein Aspekt bei der Verwendung von Portionsverpackungen auf dem Frühstückstisch ist die Einhaltung hygienischer Standards. Und das ist unumstritten. Die Marmelade, die der Gast aus dem selbst geöffneten Kunststoffförmchen holt, hat mit Sicherheit keine andere Hand berührt. Das Gleiche gilt für portionsweise verpackte Milch, Butter, Zucker und Streichwurst. Natürlich hält sich jede vorschriftsmäßig geführte Küche an die strengen Hygienevorschriften bei Lebensmitteln, die für ein frisches und ansprechend serviertes Frühstück erforderlich sind. Aber auch die geschützte Platzierung der Speisen verhindert nicht die Gefahr des Infektionsrisikos und die mögliche Verschmutzung der Speisen durch die Selbstbedienung.

Die heute bereits spürbaren Auswirkungen der globalen Klimaveränderung wirken sich natürlich auch auf die Wahrnehmung und das Konsumverhalten von Gästen in der Betriebsgastronomie und im Catering insgesamt aus. Portionsverpackungen sind in der öffentlichen Diskussion vor allem mit einem Begriff fest verknüpft: Verpackungsmüll. Dass einzeln verpackte Portionen mehr Verpackungsabfall verursachen als unverpackte Speisen, ist gewiss. Damit ist das Thema allerdings nicht erschöpft – es gibt noch andere, erst bei näherer Betrachtung erkennbare Perspektiven.
“Umwelt- und Klimaschutz haben im Gastgewerbe naturgemäß eine hohe Bedeutung”, sagt dazu Stefanie Heckel, Pressesprecherin beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEGOHA. “Immer mehr Gäste sind heute hinsichtlich Klimawandel und Nachhaltigkeitsaspekten sensibilisiert. Sie achten zunehmend auf die Einhaltung von Umweltstandards und wünschen sich Betriebe, die ökologisch verträglich, ressourcenschonend und umweltfreundlich arbeiten.” Eine Methode, auf die Erwartungshaltung der Gäste einzugehen, ist die Hinwendung zu größeren Portionierungen. Auf immer mehr Frühstücksbuffets stehen Lebensmittel in speziellen Spendern. Diese hygienische und gleichzeitig praktische Methode kommt vor allem bei Säften, Milch oder Cerealien zur Anwendung.

Der Vermeidung von Verpackungsmaterial steht bei offen dargebotenen Lebensmitteln in der Gastronomie allerdings ein schwerwiegendes Problem entgegen: das der Lebensmittelvernichtung. Die strikten Hygienevorschriften im gastronomischen Bereich verbieten es, ungenutzt gebliebene Lebensmittel nochmals auszugeben. Das gilt zum Teil auch für Lebensmittel, die in Spendern angeboten werden. Die Konsequenz: Die Reste müssen entsorgt werden.
“Den Anstieg an Lebensmittelabfällen als Folge eigener Portionierung unverpackter Lebensmittel schätzen wir als sehr kritisch ein”, sagt dazu Dr. Lorena Fricke, Wirtschaftsreferentin bei der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen. Gerade Aspekte der Hygiene stehen hier dem ökologischen Nutzen direkt im Weg. “Offene Lebensmittel an Büfetts müssen ja nach kurzer Zeit aufgrund von Hygienevorschriften entsorgt werden”, betont Dr. Fricke und weist insbesondere auf die ökologischen Aspekte bei der Lebensmittelproduktion hin. “Bei Schnittkäse beispielsweise ist der CO2-Fußabdruck des Produktes rund 29-mal höher als der der Verpackung”, erklärt die Wirtschaftsreferentin. Die Vermeidung von unnötigem Lebensmittelmüll hat also einen großen Effekt auf Nachhaltigkeit und Ökologie.

Die ideale Verbindung aus Hygiene, Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusstem Umgang mit Lebensmitteln wären demnach Portionsverpackungen aus biologisch abbaubaren oder recycelfähigen Materialien. Sie verbinden die Vorteile portionsweise abgepackter Lebensmittel mit den ökologischen Vorteilen offen angebotener Lebensmittel. Und genau daran arbeitet Hellma Gastronomie-Service in Nürnberg.
Geschäftsführer Marco Geith betont zwei Aspekte, die bei nachhaltigen Portionsverpackungen eine Rolle spielen: “Zunächst einmal müssen Menge und Stärke des Materials optimal an das verpackte Lebensmittel angepasst sein, um so den effektiven Schutz des jeweiligen Lebensmittels sicherzustellen. Gleichzeitig setzen wir nur so viel Verpackungsmaterial wie unbedingt nötig ein. Damit fängt es an – jedoch sollte auch das Verpackungsmaterial an sich nachhaltig sein.”

Bei Hellma ist so eine spezielle Lösung für die portionsweise Verpackung von Zucker entstanden. “Auf der Suche nach der optimalen Lösung haben wir uns für ein auf Papier basierendes Material aus nachhaltiger und verantwortungsvoller Forstwirtschaft entschieden”, erklärt Marco Geith. Das neue Material ist zu 100 Prozent recycelbar und lässt sich so in den Wiederverwertungsprozess für Papier eingliedern. “Deshalb tragen unsere Portionspackungen auch das Siegel ,Designed for recycling‘”, erklärt der Hellma-Geschäftsführer. Damit will das Unternehmen seinen Gastronomiekunden verdeutlichen, in welche Abfalltonne die Verpackungen gehören.

“Generell halten wir ein Recycling der Materialien für den besten Lösungsansatz”, sagt Marco Geith und macht damit deutlich, wo die Zukunft für Portionsverpackungen in der Gastronomie zu suchen ist. “Für uns liegt der Schlüssel darin, wertvolle Rohstoffe mehrfach zu nutzen, Ressourcen zu schonen und somit CO²-Emissionen deutlich zu reduzieren.”

Die nachhaltige Portionsverpackung für Zucker ist hier nur ein erster Schritt. „Vorverpackte Lebensmittel können dabei unterstützen, die Nahrungsmittelverschwendung zu minimieren. Durch den Einsatz von Portionsverpackungen lässt sich das einfach umsetzen, denn diese bieten immer die richtige Menge und können bei Nichtverzehr wieder eingesetzt werden“, so Marco Geith. Zudem entfällt das aufwendige Umfüllen von Lebensmitteln in andere Behältnisse, zusätzliche Reinigungsschritte und Spülvorgänge werden reduziert. „Portionsartikel sind daher nachhaltiger, als so mancher vielleicht denkt“, meint der Hellma-Geschäftsführer.

(Foto: Shutterstock)

Corona-Krise

 

Corona Krise Banner222

Alles Wichtige

Die aktuelle CC inside

 

CC inside 4 2020 Titel 

Abo

E-Paper

Mediadaten

Themenvorschau

CC inside Ausgabe 9-10/2020

CCinside Titelbild2020

AS: 25. September 2020
ET: 16. Oktober 2020

  Kontakt

Caterer des Jahres 2020

Caterer des Jahres

Werden Sie Caterer des Jahres 2020!

  Jetzt bewerben!

Top Ausbilder des Jahres 2020

TopAusbilder Logo 2020weiss

Die Top Ausbilder des Jahres 2020 stehen fest!

Gewinner 2020

Abonnieren Sie das Branchen-Magazin Cooking + Catering inside und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr erfahren

ich habe verstanden

Datenschutzerklärung

Die EPP Professional Publishing Group GmbH (EPPG) möchte Ihnen im Folgenden erläutern, inwieweit bei der Nutzung unserer Angebote den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entsprochen wird.

7. Januar 2016
§ 1 Geltungsbereich
Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot www.cateringinside.de der EPPG

§ 2 Übersicht über die hinterlassenen Daten
Bei den Daten, die von uns erhoben werden, handelt es sich entweder um
(a) personenbezogene Daten, die Sie freiwillig eintragen, wenn Sie eine Bestellung aufgeben, eine Befragung ausfüllen, an einem Gewinnspiel teilnehmen, sich an Diskussionsforen beteiligen, an einem Wettbewerb teilnehmen oder ähnliche Dienste in Anspruch nehmen;
(b) Tracking-Informationen, die durch die Nutzung der jeweiligen Angebote gesammelt werden.

Personenbezogene Daten
Der überwiegende Teil unserer Dienste kann kostenlos und ohne irgendeine Registrierung genutzt werden. Sofern Sie bei einzelnen Diensten Daten angeben müssen, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert werden (= personenbezogene Daten), werden diese Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme der überwiegenden Dienste zu ermöglichen.

Tracking-Informationen
Wie andere Internetangebote auch, nutzen wir sogenannte „Cookies" und andere Technologien, um Sie als unseren Kunden zu erkennen und um personalisierte Dienstleistungen anbieten zu können. Darüber hinaus möchten wir auch verstehen, welche Angebote von unseren Kunden verstärkt genutzt werden und wie lange die Verweildauer auf ihnen ist. Hierzu nutzen wir u.a. Dienste von Google Analytics, um zu analysieren, welche Seiten unsere Nutzer besuchen und was Sie in der Zeit des Besuchs tun. Google nutzt anonyme Informationen über Ihre Besuche, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und um Werbung, die für Sie von Interesse sein könnte, auszuliefern. Sollten Sie gegen die Verwendung von Cookies sein, können Sie dies in Ihrem Browser ausstellen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann einige der Angebote nicht benutzbar sind. Darüber hinaus werden von uns auch die IP (Internet Protocol)-Adressen in aggregierter Weise gespeichert, um den Zugang zu unseren Angeboten abzufragen. Eine personalisierte Speicherung findet nicht statt.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

DoubleClick
Wir greifen auf den zu Google, Inc. gehörenden Service DoubleClick zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. DoubleClick nutzt Informationen (jedoch keine personenbezogenen Daten wie Ihren Name oder E-Mail-Adresse) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben, damit diese Informationen nicht von DoubleClick verwendet werden können, klicken Sie hier: http://www.google.de/policies/privacy/ads/

§ 3 Nutzung und Weitergabe der hinterlassenen Daten
Wir treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten. Hinsichtlich der einzelnen Daten gilt folgendes:

(a) Personenbezogene Daten
Sofern sie personenbezogene Daten hinterlassen, werden diese nur dann für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt und/oder an Dritte weitergegeben, wenn Sie uns zuvor Ihr Einverständnis erklärt haben bzw. wenn nach den gesetzlichen Regelungen von Ihnen gegen eine derartige Verwendung kein Widerspruch eingelegt worden ist. Ohne Ihr Einverständnis ist uns eine Weitergabe nur in folgenden Fällen gestattet:

bei Einschaltung anderer Unternehmen, die uns bei der Auftragsabwicklung behilflich sind, zum Beispiel um Bestellungen durchzuführen, die Abrechnung zu verarbeiten, Kundendienste zu erbringen, Waren zu versenden oder sonstige für die Leistungserbringung notwendige Funktionen ausführen
wenn wir gesetzlich oder gerichtlich dazu verpflichtet sind, persönliche Daten zu übermitteln, werden wir Sie - sofern zulässig - unverzüglich über die Datenweitergabe informieren

(b) anonymisierte/pseudonymisierte Informationen, Tracking-Informationen
Anonymisierte/pseudonymisierte Informationen sowie Tracking-Informationen dürfen für folgende Nutzungen verwandt werden:

zur Verbesserung unserer Angebote und Services sowie zur Messung des Traffic und der generellen Benutzungsmuster zur Benachrichtigung der Urheber über die Nutzung ihrer Artikel, zur Information der Werbungtreibenden über die Nutzungsgewohnheiten und Eigenschaften unserer Kunden etc.
zur Marktforschung

§ 4 Werbung in den Angeboten der EPPG
Die Werbeanzeigen auf unseren Angeboten werden durch einen beauftragten Dritten geliefert. Im Rahmen der Werbeauslieferung werden keine Informationen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer verwendet. Während der Belieferung kann es allerdings sein, dass der Beauftragte in unserem Auftrag ein Cookie auf Ihrem Browser setzt oder verwendet. Ein Cookie erhebt jedoch keine personenbezogenen Daten.

§ 5 Änderung/Löschung personenbezogener Daten
Überall dort, wo Sie personenbezogene Daten hinterlassen haben, können Sie direkt über die jeweilige Registrierungsseite diese Daten ändern und/oder löschen.